Design Department: Exhibition number eight

Am 23. Februar zeigen die Absolventen des Design Department/ Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf ihre Abschlussarbeiten im Düsseldorfer Stahlwerk. 

 

Was treibt sie um – die Generation Y, die Millennials, die Digital Natives? Die Themen unserer Abschlussklasse 2018 sind scharf umrissen und spiegeln unsere Gesellschaft mit all ihren Sehnsüchten und Problemen wider. Titel wie „We ain´t yours to tame“, „RE-ROOTED“ oder „After All“ beschäftigen sich mit zugewiesenen Rollen und Systemen, die es zu durchbrechen gilt.

 

Dazu gehören Rassismus und Diskriminierung genauso wie die eigenen, sehr hoch gesteckten Ziele. Auch die Tatsache der nur verhältnismäßig kurzzeitig digital speicherbaren Medien wird zum Thema: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ zeigt uns ein Zukunftsszenario, in dem Menschen keine physisch greifbaren Erinnerungen mehr haben werden, in dem weder Kinderfotos noch die individualisierte Musik vergangener Zeiten existieren. Die Digitalisierung schreitet rasend schnell voran, so dass unsere heutige Technologie sehr schnell veraltet sein wird und damit alles, was uns heute ausmacht nicht mehr abrufbar sein wird. Die Kollektion „Ma bonne Louise“ ist eine Hommage an Louise Weiss und den Gedanken an ein vereintes Europa. „Underwater Love“ hingegen ist eine visuelle Anklage an die Umweltverschmutzung der Meere. Werden wir die Unterwasserwelt in Zukunft nur noch als Print bewundern dürfen?

 

Präsentiert werden die Kollektionen und Konzepte wieder im Rahmen einer Graduate-Show und einer begleitenden Ausstellung. In diesem Jahr berät Andreas Hoyer von Heimat/Köln die Absolventen wieder als Show-Choreograf und Gastdozent für das diesjährige Exhibition Design-Projekt. Hierbei werden die Konzepte der Abschlussarbeiten in Rauminstallationen, Multimedia-Performances, Film und Fotografie übersetzt. Die Ergebnisse können vom 21.02. bis 25.02.2018 täglich im NRW-Forum Düsseldorf besichtigt werden.

 

Die Vernissage hierzu findet am Dienstag, den 20.02.2018 ab 18:00 Uhr statt.

Nathan Ishar. Foto: Daniel Ortiz Cabrera

Trang Nguyen. Foto: Ruslan Varabyou

Sebastián Lara Severiche

Design Department: Exhibition number eight

Am 23. Februar zeigen die Absolventen des Design Department/ Akademie für Mode und Kommunikation Düsseldorf ihre Abschlussarbeiten im Düsseldorfer Stahlwerk. 

 

Was treibt sie um – die Generation Y, die Millennials, die Digital Natives? Die Themen unserer Abschlussklasse 2018 sind scharf umrissen und spiegeln unsere Gesellschaft mit all ihren Sehnsüchten und Problemen wider. Titel wie „We ain´t yours to tame“, „RE-ROOTED“ oder „After All“ beschäftigen sich mit zugewiesenen Rollen und Systemen, die es zu durchbrechen gilt.

 

Dazu gehören Rassismus und Diskriminierung genauso wie die eigenen, sehr hoch gesteckten Ziele. Auch die Tatsache der nur verhältnismäßig kurzzeitig digital speicherbaren Medien wird zum Thema: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ zeigt uns ein Zukunftsszenario, in dem Menschen keine physisch greifbaren Erinnerungen mehr haben werden, in dem weder Kinderfotos noch die individualisierte Musik vergangener Zeiten existieren. Die Digitalisierung schreitet rasend schnell voran, so dass unsere heutige Technologie sehr schnell veraltet sein wird und damit alles, was uns heute ausmacht nicht mehr abrufbar sein wird. Die Kollektion „Ma bonne Louise“ ist eine Hommage an Louise Weiss und den Gedanken an ein vereintes Europa. „Underwater Love“ hingegen ist eine visuelle Anklage an die Umweltverschmutzung der Meere. Werden wir die Unterwasserwelt in Zukunft nur noch als Print bewundern dürfen?

 

Präsentiert werden die Kollektionen und Konzepte wieder im Rahmen einer Graduate-Show und einer begleitenden Ausstellung. In diesem Jahr berät Andreas Hoyer von Heimat/Köln die Absolventen wieder als Show-Choreograf und Gastdozent für das diesjährige Exhibition Design-Projekt. Hierbei werden die Konzepte der Abschlussarbeiten in Rauminstallationen, Multimedia-Performances, Film und Fotografie übersetzt. Die Ergebnisse können vom 21.02. bis 25.02.2018 täglich im NRW-Forum Düsseldorf besichtigt werden.

 

Die Vernissage hierzu findet am Dienstag, den 20.02.2018 ab 18:00 Uhr statt.