Duesseldorf Photo Conference: Photography (No_On) Photography

Die internationale Konferenz PHOTOGRAPHY (NO_ON) PHOTOGRAPHY, u.a. mit Alec Soth (USA), Prof. Dr. Peter Osborne (Kingston University, London), Prof. Dr. Astrid Mania (HfbK Hamburg), Dr. Claus Gunti (Universität Lausanne), Johnny Milano (USA), Ramon Amaro (Goldsmith College, London/Het nieuwe Instituut, Rotterdam), Sadie Murdoch (Goldsmith College, London), Prof. Dr.  Wolfgang UllrichProf. Mareike Foecking (Hochschule Düsseldorf/PBSA), wird anhand von fragmentarisch ineinandergreifenden Positionen eine erste Zustandsbeschreibung des Photographischen in der Gegenwart thematisieren, die als Beginn eines weiterführenden Diskurses verstanden werden soll.

 

Dabei soll keine finale Aussage getroffen werden, sondern im Gegenteil anhand der unterschiedlichen Positionen und Beiträge ein Raum eröffnet werden, ein „Bildausschnitt“, im Rahmen dessen gegenwärtige Diskussionen aufgezeigt werden, anhand von dem aber auch sehr deutlich wird, wieviel es um diesen Ausschnitt herum noch gibt, ähnlich dem, was eine Photographie selbst leistet oder leisten kann, nämlich immer nur einen Teil eines möglichen Bildes zu zeigen, für den sich der oder die Photograph/in entschieden hat.

 

Die Frage, ob Photographie Kunst ist oder sein kann, ist mittlerweile längst obsolet, es stellen sich interessantere Fragen, so zum Beispiel nach der Kontextualisierung und der Konzeptionierung.

 

Annäherungen an die Gegenwart des Photographischen finden zum Beispiel statt, über die Frage nach der Nutzung von Archiven, dem Spekulativen, das Dokumentarische als Zeitdokument vergangen geglaubter Selbstbilder, das Photographische als Bild in Beziehung zu anderen Bildern, das Photographische als performativer Akt, Bilder die nicht mehr von Menschen gesehen werden oder Bilder als gesellschaftlich wirkende Akteure.

 

Programm:

 

 

Freitag, 23.2.

 

 

11:30 Prof. Mareike Foecking (Hochschule Düsseldorf): „Medium photography“
12:30 Discussion
13:00 Lunch Break
14:30 Dr. Sadie Murdoch (Goldsmith College, London): „The Anagrammatic Model: The Body, in Pieces“
15:30 Prof. Dr. Astrid Mania (HfbK Hamburg): „Im Fixierbad – Das Wechselverhältnis von Fotografie und performativen Selbstinszenierungen“
16:30 Discussion
17:00 Break
18:00 Alec Soth (USA): „From Here To There“

 

 

Samstag, 24.2.

 

 

10:30 Dr. Claus Gunti (Universität Lausanne, ecal): „Rendering photography“
11:30 Discussion
12:00 Lunch Break
13:30 Johnny Milano (USA): „A Visual Journey inside the rise of White Nationalism“
14:30 Ramon Amaro (Goldsmith College, London): „Movement and Framing (or grief and the performance of black death)“
15:30 Discussion
16:00 Break
16:30 Hans Jürgen Hafner (Berlin): „Why illusion now?“
17:30 Prof. Dr. Peter Osborne (Kingston University, London): „Stilling the Flow: Once more on the historical ontology of the photographic image“

 

Duesseldorf Photo Conference ist eine Veranstaltung der Hochschule Düsseldorf in Kooperation mit Duesseldorf Photo und Leistenschneider. Kuratiert und organisiert von Prof.’in Mareike Foecking.

 

 

Foto: Alec Soth

Alec Soth

Astrid Mania

Peter Osborne

Sadie Murdoch

Duesseldorf Photo Conference: Photography (No_On) Photography

Die internationale Konferenz PHOTOGRAPHY (NO_ON) PHOTOGRAPHY, u.a. mit Alec Soth (USA), Prof. Dr. Peter Osborne (Kingston University, London), Prof. Dr. Astrid Mania (HfbK Hamburg), Dr. Claus Gunti (Universität Lausanne), Johnny Milano (USA), Ramon Amaro (Goldsmith College, London/Het nieuwe Instituut, Rotterdam), Sadie Murdoch (Goldsmith College, London), Prof. Dr.  Wolfgang UllrichProf. Mareike Foecking (Hochschule Düsseldorf/PBSA), wird anhand von fragmentarisch ineinandergreifenden Positionen eine erste Zustandsbeschreibung des Photographischen in der Gegenwart thematisieren, die als Beginn eines weiterführenden Diskurses verstanden werden soll.

 

Dabei soll keine finale Aussage getroffen werden, sondern im Gegenteil anhand der unterschiedlichen Positionen und Beiträge ein Raum eröffnet werden, ein „Bildausschnitt“, im Rahmen dessen gegenwärtige Diskussionen aufgezeigt werden, anhand von dem aber auch sehr deutlich wird, wieviel es um diesen Ausschnitt herum noch gibt, ähnlich dem, was eine Photographie selbst leistet oder leisten kann, nämlich immer nur einen Teil eines möglichen Bildes zu zeigen, für den sich der oder die Photograph/in entschieden hat.

 

Die Frage, ob Photographie Kunst ist oder sein kann, ist mittlerweile längst obsolet, es stellen sich interessantere Fragen, so zum Beispiel nach der Kontextualisierung und der Konzeptionierung.

 

Annäherungen an die Gegenwart des Photographischen finden zum Beispiel statt, über die Frage nach der Nutzung von Archiven, dem Spekulativen, das Dokumentarische als Zeitdokument vergangen geglaubter Selbstbilder, das Photographische als Bild in Beziehung zu anderen Bildern, das Photographische als performativer Akt, Bilder die nicht mehr von Menschen gesehen werden oder Bilder als gesellschaftlich wirkende Akteure.

 

Programm:

 

 

Freitag, 23.2.

 

 

11:30 Prof. Mareike Foecking (Hochschule Düsseldorf): „Medium photography“
12:30 Discussion
13:00 Lunch Break
14:30 Dr. Sadie Murdoch (Goldsmith College, London): „The Anagrammatic Model: The Body, in Pieces“
15:30 Prof. Dr. Astrid Mania (HfbK Hamburg): „Im Fixierbad – Das Wechselverhältnis von Fotografie und performativen Selbstinszenierungen“
16:30 Discussion
17:00 Break
18:00 Alec Soth (USA): „From Here To There“

 

 

Samstag, 24.2.

 

 

10:30 Dr. Claus Gunti (Universität Lausanne, ecal): „Rendering photography“
11:30 Discussion
12:00 Lunch Break
13:30 Johnny Milano (USA): „A Visual Journey inside the rise of White Nationalism“
14:30 Ramon Amaro (Goldsmith College, London): „Movement and Framing (or grief and the performance of black death)“
15:30 Discussion
16:00 Break
16:30 Hans Jürgen Hafner (Berlin): „Why illusion now?“
17:30 Prof. Dr. Peter Osborne (Kingston University, London): „Stilling the Flow: Once more on the historical ontology of the photographic image“

 

Duesseldorf Photo Conference ist eine Veranstaltung der Hochschule Düsseldorf in Kooperation mit Duesseldorf Photo und Leistenschneider. Kuratiert und organisiert von Prof.’in Mareike Foecking.